Axolotl Roadkill von Hegemann stürmt die Charts

Geschrieben von Dr. Books am 15. Februar 2010 | Abgelegt unter Über Autoren

Für die Medien – und für die Autorin Helene Hegemann – entpuppt sich der aus vielen Quellen zusammengeschriebene Roman “Axolotl Roadkill” als Glücksfall. Beinahe jeden Tag erscheint ein neuer Artikel zum Thema in den Feuilletons. Und auch das Fernsehen sendet Hegemann auf allen Kanälen.

Der erwartbare Effekt des Mediengetöses: Platz 5 auf der “Spiegel”-Bestsellerliste; Platz 6 bei amazon.de. Für pornografielüsterne Leser gibt es kein Halten mehr. “Axolotl Roadkill” wird an den literarisch vergleichbar anspruchslosen, dafür selbst ausgedachten Megaseller “Feuchtgebiete” anknüpfen.

Das Portemonnaie des Ullstein-Verlages ist also prall gefüllt. Gut für den Verlag, der nun nachträglich alle Autoren entschädigen muss, die Hegemann in “Axolotl Roadkill” kopiert hat.

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben