Sieben Millionen Euro hat Frankreich für die Handschrift der “Geschichte meines Lebens” von Giacomo Casanova (1725-1798) bezahlt. Eigentümer war die deutsche Verlegerfamilie Brockhaus, die das Manuskript 1821 von einem verarmten Nachkommen Casanovas erworben hatte.
Das Konvolut umfasst 1800 großformatige Doppelbögen, in französischer Sprache von Casanova selbst beschrieben. Der Text endet abrupt – weil der Tod [...]